Sie möchten zukünftig meinen Newsletter bestellen?

Newsletter bestellen

Salongespräche II/2017 Glück

Schreibglück - Schreibend das Jahr ausklingen lassen

Referentin: Eva-Maria Lerche
Termin: 19.12.2017, 19.30 Uhr
Info: Schreibglück

Seminare/Workshops

BildungsBeziehungen: INTENSIV
"Integration von Geflüchteten - Was wollen wir tun? Wo wollen wir hin? - Workshop
Termin: 25.01.2018
Infos/Anmeldungen: http://bildungsbeziehungen.de/

Fortbildungen

Von der Idee zum Konzept - Maßnahmekonzepte in der Sozialen Arbeit

Termin: 11./12.12.2017
FH Münster, Weiterbildung FB Sozialwesen
Infos/Anmeldung: https://www.fh-muenster.de/fb10/termine/weiterbildungskatalog.php?wkid=4008&year=2017

Salongespräche I/2018 Connected - Verbunden

Wofür es sich zu kämpfen lohnt - ein Plädoyer für eine unbequeme Haltung in Paarbeziehungen

Referentin: Mirjam Faust
Termin: 30.01.2018, 19.30 Uhr
Info: Wofür es sich zu kämpfen lohnt

Spielend leicht in Kontakt kommen - Warm-up-Übungen aus dem Impro-Theater

Referentin: Katrin Röntgen
Termin: 27.02.2018, 19.30 Uhr
Info: Spielend leicht in Kontakt kommen

Meist geht es eigentlich um etwas anderes - Geld in Beziehungen

Referenten: Klaus Lechtenberg, Astrid Hochbahn
Termin: 17.04.2018, 19.30 Uhr
Info: Geld in Beziehungen

Übergriffe abwehren, Konflikte lösen - Wie können Sie konstruktiv mit Auseinandersetzungen umgehen?

Referent: Lars Geisler
Termin: 15.05.2018, 19.30 Uhr
Info: Übergriffe abwehren, Konflikte lösen

Mit mir selbst verbunden - Über die Notwendigkeit, gut für mich selbst zu sorgen

Referenten: Astrid Eikel, Astrid Hochbahn
Termin: 12.06.2018, 19.30 Uhr
Info: Mit mir selbst verbunden

DGSF-Regionalgruppe

Barcamp 2018
MEINS oder nicht MEINS - das ist hier die Frage.
Systemische Blicke auf uns und die anderen, auf das Eigene und das Fremde
Termin: 09.03.2018
Infos: Barcamp 2018
Anmeldung: http://kreativ-haus.de/index.php?id=21



Salongespräche

Vorträge und Netzwerken

Sie sind herzlich eingeladen zu kommen, zuzuhören, mit zu diskutieren und spannende Referenten und Referentinnen kennen zu lernen. Die Salongespräche bieten ein Forum für Austausch und Vernetzung bei Wein und Knabberzeug. Eintritt: 10 Euro/ohne Anmeldung.

Wo? Kreativ-Haus, Diepenbrockstr. 28, 48145 Münster

II/2017 GLÜCK

Schild: Glück

Schreibglück - Schreibend das Jahr ausklingen lassen

Kann Schreiben glücklich machen? Ja - wenn wir die Gedanken einfach fließen lassen, ohne uns ständig zu fragen, ob das Geschriebene gut oder schlecht, richtig oder falsch ist. Kurz: Wenn wir die inneren Kritiker*innen von der Schulter schubsen.Gerade zum Jahresende können wir das Schreiben für einen persönlichen Jahresrückblick und einen Ausblick auf das nächste Jahr nutzen: Worauf blicke ich zurück? Welchen Erlebnissen und Erfahrungen möchte ich einen Platz in meinem Gedächtnis einräumen? Was liegt vor mir? Welchen neuen Projekten möchte ich im neuen Jahr Raum geben?

Eva-Maria Lerche 

Referentin: Dr. Eva Maria Lerche, www.eva-lerche.de

Infos/Einladung zum Download: Schreibglück

Termin: 19.12.2017, 19.30 Uhr - Café im Kreativ-Haus

 


I/2018 Thema: Connected - Verbunden

 

Wofür es sich zu kämpfen lohnt

Ein Plädoyer für eine unbequeme Haltung in Paarbeziehungen

Beziehungskrisen, wer kennt sie nicht. Immer wiederkehrende Streits, Langeweile, Verletzung und Entfremdung, die Anstrengung im Alltag ein Paar zu bleiben. Kein Wunder also, wenn man vom Aufbruch und Ausbruch träumt oder sich kleine oder große Fluchten erlaubt. Kein Wunder, wenn ein anderer Mensch plötzlich sehr attraktiv für einen wird...

Distanz kann helfen sich zu sortieren, birgt aber die Gefahr, dass man die Krise nicht mehr ernst nimmt- bis zum nächsten Mal. Oder, dass man sich so fremd geworden ist, dass die Entscheidung für das andere, vermeintlich bessere Leben, zwangsläufig erscheint.

Was wir verpassen, ist die Möglichkeit uns selbst und unseren Partner in seiner Einzigartigkeit und in seinem Potential zu begreifen und zu erfahren, welche ungeahnten Schätze in unserer Beziehung gehoben werden können. Gemeinsam bewältigte Krisen machen uns reicher, weiser und führen uns zu echter Intimität. Wenn wir bleiben.

Wie kann eine konstruktive Auseinandersetzung gelingen? Wie geht das Zueinander und Auseinander? Wie kann ich für meine Beziehung kämpfen, ohne mich selbst zu verlieren? Und wie kann aus der Krise etwas Neues für mich, den/die Partner*in und unsere Beziehung  entstehen?

Mirjam Faust, Paarberaterin, Systemische Therapeutin, Dipl.-Heilpädagogin www.mirjamfaust.de 

Termin: 30.01.2018, 19.30 Uhr - Café im Kreativ-Haus

 


Spielend leicht in Kontakt kommen

Warm-up-Übungen aus dem Improtheater

Spielerisch leicht in Kontakt kommen – wer wünscht sich das nicht? Beruflich wie privat erleben wir permanent Situationen, in denen wir mit unbekannten Menschen in Beziehung treten müssen, sollen oder wollen: Beim Meeting mit der neuen Kollegin, beim Netzwerk-Frühstück mit einem spannenden Kooperations-partner, beim Smalltalk auf der nächsten Geburtstagsparty. Mal passiert das wie von selbst, mal fühlt sich ein Gespräch mühsam und hölzern an und manchmal geht einfach gar nichts und wir fühlen uns unfähig und frustriert.

Mit spielerischen Gute-Laune-Warm-ups aus der Angewandten Improvisation („Applied Improvisation“) erleben wir, wie eine entspannte Kontaktaufnahme gelingt! Im vertrauensvollen Gruppenrahmen haben alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu machen und ihr Handlungsrepertoire zu erweitern.

Katrin Röntgen, Coaching + Prozessbegleitung, www.katrinroentgen.de

Termin: 27. Februar 2018, 19:30 Uhr - Café im Kreativhaus

 

 

Meist geht es eigentlich um etwas anderes….

Geld in Beziehungen

Geld ist das Thema, über das in Partnerschaften am meisten gestritten wird – sagt eine Forsa-Studie. Hier wie in anderen Beziehungen – am Arbeitsplatz, in der Familie oder mit Kunden geht es bei Konflikten um Geld eigentlich meist um etwas ganz anderes: Um Macht und um Wertschätzung. Um Sicherheit und Unsicherheit. Um den Wert der eigenen Arbeit. Um Abhängigkeit und Unabhängigkeit. Um alte Verletzungen. Um irgendwie alles.

In diesem Vortrag geht es darum, zu ergründen, welche Rolle Geld in privaten und beruflichen Beziehungen spielt, und um hilfreiche Ideen, wie günstige Regelungen Konflikte vermeiden oder zumindest vermindern können.

Klaus Lechtenberg 

Klaus Lechtenberg, Finanzanlagenfachmann IHK, Lehrer, Geschäftsführer M3 Kapitalkonzepte, www.kapitalkonzepte.de

Astrid Hochbahn, Soziologin, Systemische Therapeutin

Termin: 17.04.2018 - Café im Kreativ-Haus

 

 

Übergriffe abwehren, Konflikte lösen

Wie können Sie konstruktiv mit Auseinandersetzungen umgehen?

Wo Menschen zusammen kommen, leben und arbeiten, entstehen Konflikte. Werden diese nicht angesprochen und gelöst, können sich Aggressionen aufstauen und destruktive Kraft entfalten. In Beziehungen, Gruppen, Familien und Teams entstehen so zuerst unangenehme Atmosphären und vergiftete Kommunikation, im schlimmsten Fall Dynamiken von Ausgrenzung, Mobbing und Übergriffen – bis hin zu Gewalt.

Wie können Sie sich konstruktiv verhalten, wenn Sie selbst in Konflikte verwickelt werden? Wie können Sie als Unternehmer*in, Gruppenleiter*in oder Führungskraft aktiv mit Konflikten umgehen? Ziel ist ein respektvoller Umgang mit mir selbst UND die Wahrung bzw. Die Wiederherstellung eines respektvollen Umgangs mit meinem Gegenüber.

Lars Geisler, Trainer für Multiplikatorenseminare und -projekte zur Deeskalation von Gewalt u. Rassismus, Anti-Aggressivitäts-Trainer, Coolnesstrainer, www.buero49.de/www.institut49.de

Termin: 15.05.2018, 19.30 Uhr - Café im Kreativhaus

 

 

Mit mir selbst verbunden

Über die Notwendigkeit, gut für mich selbst zu sorgen

Es gibt nicht nur ein Signal, das anzeigt, das etwas nicht stimmt: Stress und Unzufriedenheit nehmen zu, das morgendliche Aufstehen wird mühsamer, Ärger und Konflikte mehren sich…. Der Job macht keinen Spaß; manchmal die Freizeit. Das Leben ist nicht das, was es zu sein versprach: Spannend, erfüllend, beglückend.

Was davon müssen wir hinnehmen? Was können und sollten wir ändern? Es braucht immer wieder eine Bestandsaufnahme und Neuausrichtung. Dabei geht es nicht immer darum, alle Brücken abzubrechen. Manchmal sind es kleine Veränderungen, die die Lust wieder entstehen lassen. Schöne Momente. Sinnhaftes. Glückliches. Es geht um die Frage: Was brauche ich?

Astrid Hochbahn, Berufsweg-, Gründungs- und Unternehmensberatung, Systemische Therapeutin

Astrid Eikel, Systemische Therapeutin, Sozialpädagogin, Erzieherin www.gut-beraten-muenster.de

Termin: 12.06.2017, 19.30 Uhr - Café im Kreativ-Haus